Die richtige Behandlung für Ihren Exoten

Das wichtigste Ziel meiner Arbeit ist es, Ihnen zu helfen, Ihrem Exoten ein schönes, artgerechtes und vor allem ein langes, gesundes Leben zu ermöglichen. 80% aller Exoten, die in Tierkliniken und Tierarztpraxen vorgestellt werden, sind aufgrund einer unzureichenden Haltung oder Fütterung krank geworden. Dies oft aus Unwissenheit, obwohl der gute Wille vorhanden war, doch alles richtig zu machen. Lassen Sie uns zusammen etwas daran ändern. Sie möchten sich über die richtige Haltung und Fütterung Ihres Haustieres erkundigen? Sie möchten wissen, wie Sie Erkrankungen vorbeugen können? Ihr Tier ist leider bereits erkrankt und Sie möchten die bestmöglichste Behandlung versuchen? Dann sind Sie bei ExoticVet genau richtig!

Podcast, Interview

Zu Gast bei Dr. med. vet. Olga Martin, Natural Vet Care, erfahren Sie im Interview mehr über mich, wie ich zu meinem Beruf gekommen bin und über das Thema der Knochenstoffwechselstörungen bei Reptilien. Originalbeitrag hier

Podcast 3, Interview mit Morena Wernick

Überblick

Ich bin Dr. med. vet. Morena Wernick, Dipl ECZM (Avian)
European Veterinary Specialist in Zoological Medicine
Gründerin und Inhaberin der ExoticVet GmbH
Spezialistin für die Behandlung exotischer Heimtiere, Wildtiere und Zootiere
Spezialgebiete: Vogel-, Reptilien-, Heimsäuger- (Kaninchen, Meerschweinchen, Frettchen und kleine Heimsäuger) und Amphibienmedizin
Mitglied des Education Committee des European College of Zoological Medicine (ECZM) www.eczm.eu
Vorstandsmitglied der Europäischen Vereinigung der Vogeltierärzte (EAAV) www.eaavonline.org
Mitglied bei ECZM, EAAV, ARAV, AEMV, AAV, DGHT und EAZWV

Lebenslauf

2014 – heute / ExoticVet GmbH
Selbständigkeit als Spezialistin für Exoten, Gründung der ExoticVet GmbH, Jona, Schweiz
www.exoticvet.ch

2014 habe ich die ExoticVet GmbH gegründet und arbeite seitdem als selbständige Belegstierärztin mit Spezialgebiet Exotenmedizin. Exotensprechstunden biete ich in mehreren Partnerkliniken bzw. -praxen in der ganzen Schweiz an Kontaktangaben hier. Bitte wenden Sie sich für Terminvereinbarungen direkt an die gewünsche Klinik oder Praxis.


2012 – 2013 / Aufbau der Exotenabteilung
Tierklinik Thun, Schweiz
www.tierklinik-thun.ch

Während 1 ½ Jahren habe ich 3 Tage pro Woche in der Tierklinik Thun als Exotenspezialistin gearbeitet und dort eine Exotenabteilung aufgebaut. Um „exotische“ Patienten besser betreuen und behandeln zu können, wurden spezielle Käfigsysteme und neue medizinische Geräte angeschafft. Auch ein eigenes Untersuchungszimmer wurde in der modernen Klinik eingerichtet. Als zuständige Leitungsperson war ich auch an der Ausbildung der Tierarzthelferinnen beteiligt und habe für Ärzte- und Klinikpersonal regelmässige Fortbildungen veranstaltet. Auch heute arbeite ich noch jeden Montag als Belegstierärztin in der Tierklinik Thun und biete dort Exotensprechstunden an.


2013 | Abschlussprüfung
Abschluss der Prüfung zum Diplomate of the European College of Zoological Medicine, Universität Giessen, Deutschland


2009 – 2012 | Residency Programm
European College of Zoological Medicine (ECZM), Universität Zürich, Schweiz
www.eczm.eu

Über einen Zeitraum von 3 Jahren habe ich meine Spezialistenausbildung zur diplomierten Tierärztin des European College of Zoological Medicine (ECZM) an der Klinik für Zoo-, Heim- und Wildtiere des Tierspital Zürich in Form eines Residency absolviert. Das Residency beinhaltete die Behandlung von exotischen Heimtieren und Zootieren an der Klinik des Tierspitals sowie im Zoo Zürich (Ausbildung in folgenden Fachgebieten: Innere Medizin, Chirurgie, Anästhesie, Radiologie, Neurologie, Gynäkologie bei Vögeln, Reptilien, Heimsäugern und Amphibien). Während meiner Residencyausbildung habe ich verschiedene Studienaufenthalte in den USA (Louisiana State University, Louisiana und University of California, Davis, Kalifornien) absolviert und dort mein Wissen in der Exotenmedizin (Louisiana) und in der Exotenpathologie (Kalifornien) vertieft. Auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten habe ich mich während mehrerer Studienaufenthalte intensiv im Bereich der Vogel- und im speziellen der Greifvogelmedizin fortgebildet (Chirurgie, Endoskopie und Hämatologie von Zier- und Greifvögeln, Bestandsbetreuung von Geflügel, Exotenmedizin allgemein). Des Weiteren habe ich während meiner Ausbildung Vorlesungen und Kurse für Studenten gehalten, Publikationen für wissenschaftliche Journals verfasst, Forschungsarbeiten bei nationalen und internationalen Kongressen vorgestellt und zahlreiche Fortbildungen über Exotenmedizin im In- und Ausland besucht.


2008 – 2009 / Ernährungsberaterin
Für Kleintiere, Royal Canin (Schweiz) AG, Regensdorf, Schweiz
https://www.royalcanin.ch/

3 Monate lang durfte ich bei der Royal Canin (Schweiz) AG als Ernährungsberaterin für Kleintiere mein Wissen im Bereich Ernährung und Futtermittel vertiefen. Eine gute und ausgewogene Ernährung ist entscheidend für das Wohlbefinden und die Gesundheit unserer Haustiere. Die Auswahl der richtigen Ernährung hängt immer von der Tierart und natürlich individuell vom jeweiligen kleinen Patienten ab. Von diesem Wissen profitiere ich auch heute noch bei meinen exotischen Patienten.


2007 – 2008 / Internship
Für Kleintiermedizin am Tierspital Bern, Universität Bern, Schweiz
http://www.vetsuisse.unibe.ch

Über einen Zeitraum von 15 Monaten habe ich auf verschiedenen Abteilungen des Tierspital Bern, Departement für klinische Veterinärmedizin Kleintiere, ein sogenanntes Internship absolviert. Das Internship ist eine Grundvoraussetzung dafür, zu einem späteren Zeitpunkt eine anerkannte Spezialistenausbildung beginnen zu dürfen. Ich habe je 3 Monate auf den Abteilungen Innere Medizin, Chirurgie, Anästhesie, Notfallmedizin und Radiologie gearbeitet und mein Wissen sowohl im theoretischen als auch praktischen Bereich vertieft.


2006 – 2008 / Dissertation (Doktorarbeit)
Tierspital Bern, Universität Bern, Schweiz
http://www.kleintierklinik.unibe.ch/

Meine Doktorarbeit mit dem Titel: „Evaluation of high-definition and conventional oscillometric blood pressure measurement in anaesthetised dogs using ACVIM guidelines“ habe ich am Tierspital Bern, Abteilung Innere Medizin Kleintiere, verfasst. Die Arbeit beinhaltete die Validierung zweier unterschiedlicher Blutdruckmessgeräte und deren Vergleich zu einer Goldstandardmethode (arterielle Blutdruckmessung) bei anästhesierten Hunden. Anschliessend wurden die validierten indirekten Blutdruckmessmethoden miteinander verglichen und Ihre Resultate bei Messungen an wachen Hunden beurteilt.

Aus meiner Dissertation sind 2 Publikationen hervorgegangen, welche in wissenschaftlichen Journals veröffentlicht wurden:
Onlinelibrary
Avmajournals


2000 – 2006 / Studium der Tiermedizin
Ludwig-Maximilians-Universität München, Deutschland
www.uni-muenchen.de

2006 habe ich mein Tiermedizinstudium an der Ludwig-Maximilians-Universität in München abgeschlossen und meine Approbation als Tierärztin erhalten.

Das Studium der Tiermedizin beinhaltet eine intensive Ausbildung über die Grundlagen der Inneren Medizin, Chirurgie, Radiologie, Anästhesie und anderen klinischen Fächern bei Klein- und Grosstieren.

Auch Fächer wie Physik, Chemie, Botanik, Physiologie, Embryologie, Histologie, Pathologie, Tierschutz, Lebensmittelkunde, Arznei- und Betäubungslehre und tierärztliches Berufs- und Standesrecht gehören zur Ausbildung als Tierarzt/Tierärztin.

Fortbildungen

Um meinen kleinen Patienten jederzeit mit aktuellstem Fachwissen und modernsten Diagnoseverfahren tatkräftig zur Seite stehen zu können, ist es eine Selbstverständlichkeit für mich, in regelmässigen Abständen nationale und internationale Fortbildungsveranstaltungen zu besuchen. Auch das Studium aktueller Fachliteratur sowie die Teilnahme an fachspezifischen Diskussionsforen gehören zu meiner täglichen Arbeit.

An folgenden Tagungen und Fortbildungsveranstaltungen habe ich teilgenommen:

2017
3th International Conference on Avian, Herpetological and Exotic Mammal Medicine – ICARE (EAAV, Venezia, I)


2015
2nd International Conference on Avian, Herpetological and Exotic Mammal Medicine – ICARE (EAAV, Paris, F)


2014
1.Jahrestagung der DVG-Fachgruppe für Zier-, Zoo und Wildvögel, Reptilien und Amphibien (DVG, München, D)
21st Annual ARAV Conference in conjunction with AAZV and AEMV (Orlando, FL, USA)


2013
1st International Conference on Avian, Herpetological and Exotic Mammal Medicine – ICARE (EAAV, Wiesbaden, D)
33th Annual Conference of the Association of Avian Veterinarians AAV (Jacksonville, USA)


2012
33th Annual Conference oft he Association of Avian Veterinarians AAV (Louisville, USA)
Praxisreihe Kleintier, Kurs 1: Wasserschildkröten (E-Learning Kurs, ATF)


2011
Seminarreihe Reptilienmedizin Module 1 – 8 (München, D)
Heimtiere in der Kleintierpraxis Modul 2,3,4,5 (E-Learning Kurs, ATF)
32th Annual Conference of the Association of Avian Veterinarians AAV (Seattle, USA)


2010
Intensivseminar Zahnprobleme bei Kaninchen und Meerschweinchen (Stuttgart, D) 16. DVG-Tagung über Vogelkrankheiten (München, D)
Intensivseminar Chirurgie bei Kaninchen und Meerschweinchen (Stuttgart, D)
Seminar Heimtiere – Kleinsäuger (Baden-Baden, D)
Kleinsäugermedizin Module 1 – 8 (München)
Zahnbehandlung und Narkose beim Kaninchen (Tuttlingen, D)
Ultraschall bei Nagern (Tuttlingen, D)
31th Annual Conference of the Association of Avian Veterinarians AAV (San Diego, USA)


2009
Seminarreihe Vogelmedizin (München, D)
Bildgebende Diagnostik bei Kleinsäugern und Vögeln (München, D)
Respiratorische Erkrankungen bei exotischen Heimtieren (Zürich, CH)

Publikationen

2015
Bilateral Malignant Seminomas in two unrelated, aged Trumpeter Hornbills (Bycanistes buccinator)
Wernick MB, Tobias JR, Moeller RB, Barnes J, Palmieri C, Shivaprasad HL
J Avian Med Surg. 2015; Jun 29(2): 125 – 129

Valvulopathy consistend with endocarditis in an Argentine Boa (Boa constrictor occidentalis)
Wernick MB, Novo-Matos J, Ebling A, Kühn K, Ruetten M, Hilbe M, Howard J, Chang R, Prohaska S, Hatt J
J Zoo Wildl Med. 2015; Mar 46 (1): 124 – 129


2014
Avian Luxations: Occurence, Diagnosis and Treatment
Azmanis P, Wernick MB, Hatt JM
Vet. Q. 2014 March 18

Peripheral Nerve Sheath Tumor in a Subadult Golden eagle (Aquila chrysaetos)
Wernick MB, Dennler M, Beckmann K, Schybli M, Albini S, Hoop R, Steffen F, Kircher P, Hatt JM
J Avian Med Surg. 2014; Mar 28(1): 57 – 63


2013
Pathology in practice (Thymoma in a Senegal parrot)
Wernick MB, Hilbe M, Kaufmann-Bart M, Albini S, Hoop RK, Hatt JM.
J Am Vet Med Assoc. 2013 Oct 15;243(8):1117-9.

Comparison of fluid types for resuscitation in acute hemorrhagic shock and evaluation of gastric luminal and transcutaneous Pco2 in Leghorn chickens.
Wernick MB, Steinmetz HW, Martin-Jurado O, Howard J, Vogler B, Vogt R, Codron D, Hatt JM.
J Avian Med Surg. 2013 Jun;27(2):109-19.

Plasma chemistry reference values in the Gyr falcon (Falco rusticolus).
Wernick MB, Martin-Jurado O, Beaufrère H, Samour J
Comp Clin Pathol, Published online August 2013


2012
Comparison of arterial blood pressure measurements and hypertension scores obtained by use of three indirect measurement devices in hospitalized dogs.
Wernick MB, Höpfner RM, Francey T, Howard J.
J Am Vet Med Assoc. 2012 Apr 15;240(8):962-8.

Primary leiomyosarcoma in the heart of a guinea pig.
Vogler BR, Vetsch E, Wernick MB, Sydler T, Wiederkehr DD.
J Comp Pathol. 2012 Nov;147(4):452-4.


2011
Cefovecin: A New Long-acting Cephalosporin
Wernick MB, Müntener CR.
Journal of Exotic Pet Medicine. Volume 19, Issue 4 , Pages 317-322


2010
Evaluation of high-definition and conventional oscillometric blood pressure measurement in anaesthetised dogs using ACVIM guidelines.
Wernick MB, Doherr M, Howard J, Francey T.
J Small Anim Pract. 2010 Jun;51(6):318-24.

Bilateral vision loss in a captive cheetah (Acinonyx jubatus).
Walser-Reinhardt L, Wernick MB, Hatt JM, Spiess BM.
Vet Ophthalmol. 2010 Sep;13 Suppl:128-33.


2009
Chronic intervertebral disk herniation associated with fused vertebrae treated by vertebral lateral corpectomy in a cat.
Malik Y, Konar M, Wernick MB, Howard J, Forterre F.
Vet Comp Orthop Traumatol. 2009;22(2):170-3.